Firma gründen in der Schweiz
Andreas Schweyer

Andreas Schweyer

Betriebswirtschaft, Marketing, Finanzwesen

Firma gründen in der Schweiz

Übersicht

Du willst eine Firma in der Schweiz gründen? Für die Gründung einer Einzelfirma, einer GmbH, einer Gesellschaft oder einer AG in der Schweiz musst du ein paar Anmelde- und Versicherungspflichten beachten. Diese sind abhängig von deiner gewählten Rechtsform, dem Umsatz, dem angestellten Personal und der Branche.

Hier findest du unsere Anleitung und Checkliste zur Firmengründung

Vor der Firmengründung

Bevor du deine Firma gründest solltest du zuerst prüfen ob deine Geschäftsidee umsetzbar ist. Erstelle dir hierfür einen Businessplan und Finanzplan oder lasse dir einen erstellen. Beispielsweise einen Businessplan Mini für Gründer mit wenig Eigenkapital – Mehr Informationen zum Businessplan Mini

Einzelfirma gründen

Wenn du eine Einzelfirma gründen möchtest, musst du folgende Anmeldepflichten beachten:

  • Handelsregistereintrag: Ab CHF 100’000.- Umsatz
  • MwSt Anmeldung: Ab CHF 100’000.- Umsatz
  • Sozialversicherungen: AHV, IV, EO, ALV: Obligatorisch
  • UVG: Für Personal obligatorisch, für Inhaber Freiwillig
  • Berufshaftpflicht: Branchenabhängig

Anmeldung Einzelfirma

So gehst du bei der Anmeldung deiner Einzelfirma am besten vor:

Option A – Online Anmeldung. Du kannst die Firma über den online Schalter bei EasyGov selbst anmelden. Hier hast du folgende Anmeldemöglichkeiten: AHV-Ausgleichskasse, Mehrwertsteueranmeldung, Unfallversicherung und Handelsregister.

Option B – Gründer Service (Empfohlen). Du kannst einen Gründerservice nutzen. Einen günstigen Gründungsservice bietet Jurata an. Gründer Service powered by  Jurata

Option C – Kleinunternehmen. Wenn du aufgrund von Umsatz und Personal nur die Ausgleichskasse anmelden musst, kannst du dies auch direkt bei der AHV machen. Beachte, dass du dich erst nachträglich bei der Ausgleichskasse anmelden kannst. Du musst also zuerst einen Umsatz machen und der Ausgleichskasse beweisen, das du ein Einkommen aus selbständiger Arbeit erzielst. Das machst du indem du der Ausgleichskasse ein paar Rechnungen vorlegst, die du ausgestellt hast.

Kollektivgesellschaft gründen

Wenn du eine Kollektivgesellschaft gründen möchtest, musst du folgende Anmeldepflichten beachten:

  • Handelsregister: Obligatorisch
  • MwSt Anmeldung: Ab CHF 100’000.- Umsatz
  • Sozialversicherungen: AHV, IV, EO, ALV: Obligatorisch
  • UVG: Für Personal obligatorisch, für Inhaber Freiwillig
  • Berufshaftpflicht: Branchenabhängig

Gründung Kollektivgesellschaft

So gehst du bei der Anmeldung einer Kollektivgesellschaft am besten vor:

Option A: Online Anmeldung. Online Anmeldung von AHV-Ausgleichskasse, der Mehrwertsteuer, Unfallversicherung und Handelsregister ist hier ebenfalls über EasyGov möglich.

Option B – Gründer Service (Empfohlen). Du kannst einen Gründerservice nutzen. Einen günstigen Gründungsservice bietet Jurata an. Gründer Service powered by  Jurata

GmbH gründen

Wenn du eine GmbH gründen möchtest, musst du folgende Anmeldepflichten beachten:

  • Handelsregister: Obligatorisch
  • MwSt Anmeldung: Ab CHF 100’000.- Umsatz
  • Sozialversicherungen: AHV, IV, EO, ALV: Obligatorisch
  • UVG: Obligatorisch
  • Berufshaftpflicht: Branchenabhängig

Anmeldung GmbH

So gehst du bei der Anmeldung einer GmbH am besten vor:

Option A: Online Anmeldung (Eingeschränkt). Online Anmeldung von AHV-Ausgleichskasse, der Mehrwertsteuer, Unfallversicherung über EasyGov möglich.
Die Anmeldung im Handelsregister bereitet EasyGov in Form eines Auftrages an das Notariat vor. Der Eintrag im Handelsregister erfolgt erst nach dem Gründungsakt bei der Notarin oder beim Notar.

Option B – Gründer Service (Empfohlen). Du kannst einen Gründerservice nutzen. Einen günstigen Gründungsservice bietet Jurata an. Gründer Service powered by  Jurata

AG gründen

Wenn du eine GmbH gründen möchtest, musst du folgende Anmeldepflichten beachten:

  • Handelsregister: Obligatorisch
  • MwSt Anmeldung: Ab CHF 100’000.- Umsatz
  • Sozialversicherungen: AHV, IV, EO, ALV: Obligatorisch
  • UVG: Obligatorisch
  • Berufshaftpflicht: Branchenabhängig

Anmeldung AG

Option A: Online Anmeldung (Eingeschränkt). Online Anmeldung von AHV-Ausgleichskasse, der Mehrwertsteuer, Unfallversicherung über EasyGov möglich.
Die Anmeldung im Handelsregister bereitet EasyGov in Form eines Auftrages an das Notariat vor. Der Eintrag im Handelsregister erfolgt erst nach dem Gründungsakt bei der Notarin oder beim Notar.

Option B – Gründer Service (Empfohlen). Du kannst einen Gründerservice nutzen. Einen günstigen Gründungsservice bietet Jurata an. Gründer Service powered by  Jurata

Online Anmeldung über EasyGov

EasyGov bietet die Möglichkeit, Einzelunternehmen, GmbH, Aktiengesellschaften, Kollektiv- und Kommanditgesellschaften zu gründen und das Unternehmen bei der AHV-Ausgleichskasse, der Mehrwertsteuer und der Unfallversicherung (alle Rechtsformen) und beim Handelsregister (für Einzelunternehmen, Kollektiv- und Kommanditgesellschaften) anzumelden.

Für die Gründung einer GmbH oder einer AG bereitet EasyGov zuerst die Gründung in Form eines Auftrages an das Notariat vor. Der Eintrag im Handelsregister erfolgt erst nach dem Gründungsakt bei der Notarin oder beim Notar.

Wir empfehlen dir spätestens bei der Gründung einer GmbH oder AG einen Gründerservice zu nutzen. Beispielsweise den Gründerservice von Jurata weil du dort direkt weitere notwendige Leistungen erhältst. Insbesondere bei Kapitalgesellschaften wie AG und GmbH ist die Gründung aufwendiger, da du Gesellschaftsverträge und einen Notar brauchst.

Die Kosten für eine Anmeldung, exklusiv Registergebühren betragen im Jahr 2023 bei Jurata bei einer Einzelfirma 150 CHF und für eine GmbH 330 CHF

Mehrwertsteueranmeldung

Überschreitest du einen Umsatz von CHF 100’000 dann bist du Mehrwertsteuerpflichtig. Der Vorteil ist, du bezahlst bei allen Waren und Dienstleistungen die du einkaufst, nur noch Nettopreise. Allerdings musst du bei allen Waren und Dienstleistungen die du verkaufst die Mehrwertsteuer abgeben. Damit du die Mehrwertsteuer abrechnen kannst, musst du dich zunächst für die Mehrwertsteuer anmelden (Erstanmeldung). Danach rechnest du periodisch über die Mehrwertsteuer ab.

Erstanmeldung und die periodische Mehrwertsteueranmeldung besprichst du am besten mit deinem Treuhänder. Wenn du noch keinen Treuhänder hast, kannst du dich einmal bei Findea umschauen und dort die Kosten für Buchhaltung und Steuerberatung prüfen. Findea berät dich auch im Bezug auf Mehrwertsteuern.

UVG & Berufshaftpflicht

UVG ist die Abkürzung für Bundesgesetz über die Unfallversicherung. Dort sind beispielsweise der Geltungsbereich, Fristen, versicherungspflichtige Personenkreise und Anforderungen an die Versicherung definiert. Eine Unfallversicherung die dem UVG entspricht kannst du bei allen grossen Versicherern abschliessen.

Die Berufshaftpflichtversicherung ist für manche Branchen obligatorisch. Aber generell kann jeder Unternehmer diese Versicherung abschliessen. Sich überobligatorisch zu versichern ist je nach Haftungsrisiko sinnvoll.

Lass dich bei einer Generalagentur einer grossen Versicherung individuell beraten um einen Überblick über Kosten und Möglichkeiten zu erhalten.

Die Zurich Versicherung bietet hier einen Online Prämienrechner an. Wenn du lieber persönlich beraten werden willst, geht das beispielsweise hier: Zurich Versicherung.

Fazit

Bevor du deine Firma gründest, solltest du unbedingt einen Businessplan erstellen lassen und deine Finanzierung klären. Auch bei eigenkapitalfinanzierten Vorhaben passiert es häufig, dass die Liquidität vorzeitig erschöpft ist.

Businessplan Mini für Gründer mit wenig Eigenkapital

Kategoriefilter

Der Weg zu deinem Businessplan.

Auswahl

Passenden Businessplan auswählen

Termin

Du erhältst einen Terminvorschlag per Email

Einschätzung

Wir besprechen dein Vorhaben und geben dir eine Einschätzung

Datenschutz. Ihre Daten werden verschlüsselt
und streng vertraulich behandelt.

Datenschutzerklärung

100% Gratis Bonus

Sollte die Bank oder der Investor von deinem Vorhaben überzeugt sein und einen umfassenderen Businessplan fordern, erstellen wir dir diesen und ziehen die Kosten vom Businessplan Mini zu 100% davon ab.

  • Keine Extrakosten
  • Maximale Sicherheit
  • 2 Businesspläne zum Preis von einem

50% Geld Zurück Erfolgsgarantie

Mit einem professionellen Businessplan erhöhst du die Erfolgschancen für dein Vorhaben. Keine Frage. 

Sollte dein Vorhaben nicht zustande kommen (z.B. persönliche Gründe) oder an der der Finanzierung scheitern, teilen wir uns das Risiko mit dir und erstatten dir 50% der Businessplankosten zurück.

Wenn dein Vorhaben nicht klappt, kannst du dir aussuchen ob wir deinen Businessplan kostenlos für dich anpassen, z.B. auf neue Gegebenheiten oder ob du 50% der Businessplankosten erstattet haben möchtest.

Die Erfolgsgarantie ist Bestandteil des Businessplan Professional

Wir besprechen dein Vorhaben und schauen welche Dinge dir bei deinem Businessplan wichtig sind.

Auf Basis der Informationen die wir von dir erhalten erstellen wir deinen Businessplan und senden dir eine Entwurfsversion.

Du kannst uns innerhalb von 10 Tagen ein Feedback und etwaige Änderungswünsche mitteilen.

Bei grösseren Änderungswünschen besprechen wir diese mit dir und erstellen nun die finale Version deines Businessplans.

Im Abschlussgespräch erklären wir dir den Businessplan und beantworten deine Fragen.

Starterpaket

Im Starterpaket enthalten

  1. Finanzplan Starter
  2. Businessplan Starter
  3. Webseite

Webseite enthält:

  1. 1 Jahr gratis Hosting Hosting bei unserem Partner Hostpoint
  2. Gratis Emailadressen So viele Geschäftsemailadressen wie Sie wollen.
  3. Erstellung einer individuellen Webseite Enthält Startseite, Impressumseite, Datenschutzseite und bis zu zwei weitere Unterseiten.
  4. SEO Textoptimierung Wir überarbeiten Ihre Texte sodass diese optimal für Suchmaschinen geeignet sind.
  5. Bildanpassung Wir passen Ihre Bilder an, sodass diese die optimale Grösse und Auflösung für die Webseite haben.
  6. Standard Webdesign Ihre Webseite wird nach bewährtem Design konzipiert, sodass diese Ihre Benutzer ideal anspricht.

Optional erhältlich:

  • Kontaktformular
  • Popups
  • Blog Funktion
  • Weitere Unterseiten
  • Texterstellung
  • Bildbearbeitung
  • Individuelles Webdesign (Umsetzung von speziellen Anforderungen wie z.B. Animationen oder speziellen gestalterischen Elementen)
  • Tracking Einrichtung (z.B. Google Analytics, Google Ads, Google Tag Manager etc.)

Finanzplan Starter

Im Finanzplan enthalten

  1. Annahmedefinition
    Definition von Planungsprämissen für die Finanzplanung
  2. Umsatzerhebung
    Umsatzplanerhebung über 3 Jahre
  3. Materialkostenerhebung
    Materialkostenerhebung über 3 Jahre
  4. Betriebskostenerhebung
    Betriebskostenerhebung über 3 Jahre
  5. Planbilanz
    Zeitraum 3 Jahre
  6. Plan Erfolgsrechnung
    Zeitraum 3 Jahre
  7. Liquiditätsplanung
    Zeitraum 3 Jahre

Optional erhältlich

  1. Erweiterung Planungszeitraum
    Planung auf insgesamt 5 Jahre
  2. Grafische Auswertungen
    Visualisierung von Kennzahlen und Ergebnissen
  3. Excel Planungstabelle
    Individuell angefertigte Exceltabelle mit Ihren Planungsdaten.

Businessplan Starter

Im Businessplan enthalten

  1. Executive Summary
    Enthält: Zusammenfassung des gesamten Businessplans, welche die wichtigsten Punkte hervorhebt.
  2. Geschäftsidee & Geschäftsmodell
    Enthält: Beschreibung der Geschäftsidee, Geschäftsmodell und Leistungsportfolio.
  3. Management und Organisation
    Enthält: Vorstellung des Managementteams, Organisationsstruktur & Mission-Statement.
  4. Marktbeschreibung
    Enthält: Rudimentäre Beschreibung der Marktsituation.
  5. Basic Marketingkonzept
    Enthält: Empfehlung zu Marketingmassnahmen und Beschreibung zur Vorgehensweise.
  6. Finanzplan Starter
    Enthält die Erfassung von Umsatz, Materialkosten, Betriebskosten, Investitionskosten, Personalkosten über 3 Jahre sowie die Erstellung der Plan Bilanz, Plan Erfolgsrechnung und Liquiditätsplanung über 3 Jahre.

Optional erhältlich

  1. Analyse(n)
    Marktanalyse, Unternehmensanalyse, Wettbewerbsanalyse, Zielgruppenanalyse, SWOT, Five Forces, Individualanalysen, Reaktionsanalyse.
  2. Ziele & Strategien (Auswahl)
    Marketingstrategie, Marktfeldstrategie, Wettbewerbsstrategie, Positionierungsstrategie inkl. USP, Produktionsstrategie, Beschaffungsstrategie, Produktstrategie, IT-Strategie,  Digitalstrategie, Personalstrategie.
  3. Umsetzungsplanung
    Projektplan mit wichtigsten Meilensteinen und Planterminen.

Kostenlose Einschätzung

An diese Email senden wir dir unsere Antwort. Deine Email wird nicht für Werbezwecke verwendet.

Businessplan
PROFESSIONAL

Zur Beantragung von Betriebs- und Wachstumsfinanzierungen, Unternehmensbewertung, Firmenübernahme und Nachfolgeregelung.

Der Businessplan wird nach Ihren Bedürfnissen gestaltet

FINANZIERUNG & NACHFOLGE
Bei Businessplänen für Finanzierungen und Unternehmensnachfolge wird eine qualitative und quantitative Unternehmensanalyse durchgeführt um Banken, Investoren und Stakeholdern die Erfolgsaussichten eines Unternehmens oder einer unternehmerischen Initiative aufzuzeigen.

WACHSTUMS-BUSINESSPLAN
Mit einem Wachstumsbusinessplan werden aufbauend auf einer fundierten Analyse, Lösungskonzepte zur Erreichung von individuellen Unternehmenszielen erarbeitet.

Häufige Ziele sind:
– Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
– Steigerung von Profitabilität, Umsatz und/oder Absatz
– Wachstum, gewinnen von Marktanteilen
– Ergänzende Geschäftsmodelle und die horizontale/vertikale Wertschöpfungserweiterung
– Digitalisierung & Optimierung von Unternehmensprozessen.

BETRIEBSOPTIMIERUNG
Mit einem Businessplan zur Betriebsoptimierung werden zunächst Ihre Unternehmensprozesse untersucht und Optimierungspotenziale identifiziert. Im nächsten Schritt werden Optimierungskonzepte erarbeitet und eine Kausalanalyse erstellt, in welcher die Auswirkungen, Risiken und Chancen der vorgeschlagenen Massnahmen untersucht werden. Mit einem Optimierungsbusinessplan erhalten Sie einen gebündelten Faktencheck zur quantitativen und qualitativen Lage Ihres Unternehmens inkl. Massnahmenpaket um vorhandene Potenziale auszuschöpfen.

Businessplan MINI

Geeignet für...

  • Räume mieten
  • Behörden Anfragen
  • Bankkonten eröffnen
  • Geschäftsidee planen & präsentieren

Im Businessplan enthalten

  1. Executive Summary
    Enthält: Zusammenfassung des gesamten Businessplans, welche die wichtigsten Punkte hervorhebt.
  2. Geschäftsidee & Geschäftsmodell
    Enthält: Beschreibung der Geschäftsidee, Geschäftsmodell und Leistungsportfolio.
  3. Management und Organisation
    Enthält: Vorstellung des Managementteams, Organisationsstruktur & Mission-Statement.
  4. Vereinfachte Finanzplanung (3 Jahre)
    Enthält die Erfassung von Umsatz, Materialkosten, Betriebskosten, Investitionskosten, Personalkosten auf Jahresbasis, sowie die Erstellung der Plan Bilanz, Plan Erfolgsrechnung und Liquiditätsplanung ebenfalls auf Jahresbasis.