Checkliste Firma gründen
Picture of Andreas Schweyer

Andreas Schweyer

Betriebswirtschaft, Marketing, Finanzwesen

Checkliste Firma gründen

Übersicht

Checkliste Firma gründen. Von der Wahl der Rechtsform über die Firmengründung bis zur Finanzierung erklären wir dir hier wie du bei der Unternehmensgründung vorgehen solltest.

1. Businessplan

Starte mit einem Businessplan. Der Businessplan ist dein internes Planungsinstrument, Wenn du zur Umsetzung deines Unternehmens einen Kredit brauchst, Räume mieten musst oder eine staatliche Förderung in Anspruch nehmen willst, musst du einen Businessplan vorlegen können. Eine kostenlose Businessplanvorlage mit vielen Beispielen und Hinweisen findest du hier

2. Wahl der Rechtsform.

In der Schweiz gibt es 9 Rechtsformen die man für sein Unternehmen wählen kann. Die bekanntesten und am häufigsten gewählten sind:

  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Aktiengesellschaft (AG)
  • Einzelunternehmen.

Daneben existieren noch folgende:

  • einfache Gesellschaft
  • Kollektivgesellschaft
  • Kommanditgesellschaft
  • Kommandit-Aktiengesellschaft
  • Genossenschaft
  • Vereine

Profitipp: Starte immer so unkompliziert wie möglich. Besonders bei kleinen Vorhaben kann es von Vorteil sein, als Einzelunternehmen zu starten, da hier die Kosten wesentlich geringer sind als bei einer Kapitalgesellschaft wie z.B. GmbH oder AG. Wenn du langfristige Verpflichtungen eingehen musst wie z.B. einen langfristigen Mietvertrag, kann es sinnvoll sein eine GmbH zu gründen.

Hier findest du mehr Infos zur Rechtsform

3. Firma anmelden

Wenn du die passende Rechtsform gefunden hast, musst du als nächstes Entscheiden wie und wo du deine Firma anmeldest und dich versicherst. Die Pflichten hängen von folgenden Faktoren ab:

  • Rechtsform
  • Anzahl der beschäftigten Angestellter
  • voraussichtlicher oder tatsächliche Umsatz
  • Branche

Im Beitrag Firma gründen in der Schweiz, zeigen wir dir wie du deine Firma gründest und welche Anmeldepflichten für Einzelfirma, GmbH, AG und Co. gelten.

4. Finanzierung

Damit du deine Firma ins Leben rufen kannst, brauchst du Geld. Du musst Gebühren, Waren, Geschäftsausstattung, Mieten und deinen Lohn bezahlen können. Wie viel Geld du brauchst hängt natürlich vom Umfang deines Vorhabens ab. Machst du dich Nebenberuflich oder Hauptberuflich selbständig? Musst du teure Waren und Maschinen kaufen.

Um herauszufinden wie viel Geld du brauchst und ob du einen Bankkredit benötigst, solltest du einen Finanzplan erstellen. Der Finanzplan sollte sowieso teil des Businessplans sein.

Risikokapital oder doch lieber Kredit. Hier findest du die verschiedenen Möglichkeiten wie du dein Unternehmen finanzieren kannst.

5. Business Software

Wenn du deine Buchhaltung selber machen willst, dann benötigst du ein Buchhaltungsprogram. Wir können dir hier Bexio empfehlen. Bexio ist die führende Business Software für Kleine und Mittelständische Unternehmen in der Schweiz. Damit kannst du Rechnungen und Offerten schreiben, deine Buchhaltung erledigen sowie Waren und Kunden verwalten.

6. Marketing und Verkauf

Dein Angebot verkauft sich vermutlich nicht von alleine. Daher ist es wichtig, dass du dich rechtzeitig um die passenden Massnahmen kümmerst. Ein digitaler Unternehmensauftritt mit Webseite, Google MyBusiness und Instagram Account sind Pflicht.

Erfahre hier wie du Kunden gewinnen kannst.

Da Webseiten heutzutage im Nirvana des Internets verschwinden ist es auch ratsam mittels bezahlter Werbung bei Google auf sich aufmerksam zu machen.

So wird deine Webseite bei Google gefunden

Schritt 7 – Umsetzung

Du hast nun herausgefunden was zu tun ist. Jetzt musst du umsetzen.

  1. Wenn du einen Businessplan benötigst, erstelle diesen zuerst oder lasse dir einen professionellen Businessplan erstellen. Businessplan erstellen lassen
  2. Wenn du Geld von der Bank benötigst, solltest du jetzt schon einen Termin abmachen. Im Regelfall bekommst du innert 2-3 Wochen einen Termin für ein erstes Gespräch. Stelle sicher, dass du zum Termin einen Businessplan hast.
  3. Wenn du Räume mieten musst, solltest du spätestens jetzt auf die Suche gehen. Unterschreibe den Mietvertrag erst, wenn du die verbindliche Kreditzusage der Bank hast.
  4. Je nachdem welche Anmelde- und Versicherungspflichten du hast, solltest du damit beginnen die notwendigen Versicherungen abzuschliessen.
  5. Nun kannst du dich bei der AHV melden. Eventuell musst du bei der AHV Unterlagen einreichen, welche deine Selbständigkeit beweisen.
  6. Die Unternehmensanmeldung kannst du ganz einfach über easygov selbst erledigen. Bei Gesellschaften wie GmbH, AG und KlG. würden wir dir die Anmeldung über einen Dienstleister wie z.B. Jurata  empfehlen weil du für die Gründung Unterlagen und ggf. einen Notar benötigst.
  7. Parallel zu den oben beschriebenen Schritten, musst du dich um deine administrative Infrastruktur und Marketingmassnahmen kümmern.

Sichere dir 50% Rabatt auf deine neue Website

Gutschein:Businessplan50

Der Weg zu deinem Businessplan.

Auswahl

Passenden Businessplan auswählen

Termin

Du erhältst einen Terminvorschlag per Email

Einschätzung

Wir besprechen dein Vorhaben und geben dir eine Einschätzung

Datenschutz. Ihre Daten werden verschlüsselt
und streng vertraulich behandelt.

Datenschutzerklärung

Wir besprechen dein Vorhaben und schauen welche Dinge dir bei deinem Businessplan wichtig sind.

Auf Basis der Informationen die wir von dir erhalten erstellen wir deinen Businessplan und senden dir eine Entwurfsversion.

Du kannst uns innerhalb von 5 Tagen ein Feedback und etwaige Änderungswünsche mitteilen.

Bei grösseren Änderungswünschen besprechen wir diese mit dir und erstellen nun die finale Version deines Businessplans.

Im Abschlussgespräch erklären wir dir den Businessplan und beantworten deine Fragen.