Gründer bekommen keinen Kredit
Picture of Andreas Schweyer

Andreas Schweyer

Betriebswirtschaft, Marketing, Finanzwesen

Gründer bekommen keinen Kredit

Übersicht

In der Regel bekommen Gründer keinen Kredit von der Bank. Sicher gibt es Ausnahmen. Aber in den meisten Fällen gehst du leer aus. Warum das so ist und wie du trotzdem deinen Traum von der Selbständigkeit erfüllen kannst, zeigen wir dir in diesem Beitrag.

Darum bekommst du von der Bank kein Geld

Wenn dein Unternehmen nur als Idee existiert (Pre Seed Phase) oder du nur einen Prototypen bzw. fertige Produkte hast, aber noch nicht im Markt bist (Seed Phase), dann hast du noch kein funktionierendes Unternehmen. Investoren und Banken geben dir aber erst Geld wenn du in der Growth Phase bist. Das heisst dein Unternehmen hat bereists Umsätze erzielt und bewiesen, dass es Kunden für sein Angebot gewinnen kann.

Das ist wichtig für Geldgeber, da Unternehmen in der Pre Seed Phase und Seed Phase ein sehr hohes Risiko darstellen. 99% der Unternehmen in der Pre-Seed und Seed Phase scheitern. 

Würdest du solchen Unternehmen Geld geben?

Abkürzung

Wenn du keine Lust hast den ganzen Beitrag zu lesen, dann melde dich einfach bei uns für ein kostenloses Gespräch und wir verraten dir wie du bei deiner Firmengründung vorgehen musst damit du dein Unternehmen finanzieren kannst.

Aber deine Idee ist sicher ein Erfolg, oder?

Viele Gründer überschätzen sich sehr. Ein profitables gut funktionierendes Unternehmen aufzubauen, ist sehr schwer. Hierzu braucht man unternehmerische Erfahrung, betriebswirtschaftliches Know How, ein gutes Netzwerk und Kenntnisse im Marketing und Vertrieb.

Zu glauben, dass man mit einem guten Produkt erfolgreich wird und sich durch hohe Qualität differenzieren kann, ist der grösste Irrglaube in der Gründerszene. Darauf sind die Branchenprofis die das Geschäft schon seit Jahrzehnten machen noch nicht gekommen 🙂

Ein profitables Unternehmen besteht nicht ausschliesslich aus einem guten Produkt oder einer guten Dienstleistung sondern primär aus funktionierenden Prozessen. Und wenn du diese Prozesse weder kennst, noch weisst wie man diese aufbaut, wird dein Unternehmen scheitern.

Frag dich einmal ob McDonalds den besten Burger hat. Keine Ahnung, aber ich kann dir sagen das McDonalds perfekt abgestimmte Unternehmensprozesse hat. Angefangen von Marketing und Vertrieb über Beschaffung, Produktion und Organisation ist dort alles bis ins Tausendstel optimiert und von Vollprofis mit jahrzehntelanger Erfahrung durchgeplant. Das macht den Erfolg aus.

Denke GROSS

Denke gross und du kannst alles schaffen, ist das grösste Missverständnis des Jahrtausends. Grosse Ziele stecken ist schon OK, aber dennoch musst du in Schritten denken und klein Anfangen. Viele Gründer wollen gleich am Anfang die besten und teuersten Assets. Sei es die beste Software, die besten Maschinen, Top Standorte oder gleich einen ganzen Stab von Angestellten. Nicht zu vergessen, dass die Angestellten natürlich im Branchenvergleich top bezahlt werden und in den Genuss sämtlicher Annehmlichkeiten kommen müssen, den moderne Arbeitgeber heute bieten, richtig? Und wenn du im Dienstleistungsbereich gründest, dann ist dein Service so gut, dass du daraus gleich ein Franchise machen kannst, oder?

Sollte dir das alles bekannt vorkommen, dann kann ich dir Versprechen, dass du keine Finanzierung erhältst und selbst wenn du Geld bekommst, würdest du grandios scheitern.

 Aussagen von Gründern die scheitern:

  • Ich habe das beste Produkt weil…  hohe Qualität, besseres Aussehen, besserer Service etc.
  • Wir bezahlen unser Personal besser…
  • Wir arbeiten mehr…
  • Wir sind an bester Lage…
  • Wir haben das beste Produkt Know How…
  • Wir haben den besten Preis…
  • Unsere Konkurrenz ist schlecht…
  • Wir haben eine schöne Verpackung…
  • Wir sind hochwertig & exklusiv…
  • Wir sind Experten

Eigenschaften von Gründern die scheitern:

  • Denkt kompliziert und entwickelt bereits Firmenstrukturen die mancher Konzern nicht hat
  • Baut Organigramme und überlegt sich Jobtitel
  • Verbringt Stunden mit dem Logodesign und Briefkopf
  • Denkt nie über Marketing, Vertrieb und Unternehmensprozesse nach
  • Ist Branchenfremd
  • Hat kein Netzwerk
  • Schlechte Ausbildung und kein betriebswirtschaftliches Verständnis
  • Hatten einen Bürojob im Angestelltenverhältnis in der Industrie oder grossen Unternehmen
  • Will gross investieren
  • Ist schlecht informiert was Unternehmensprozesse angeht
  • Hören auf den Rat von Kollegen und Familie
  • Denken Kollegen und Familie sind als Massstab für Zielgruppenbedürfnisse geeignet

Eigenschaften von Gründern die es schaffen:

  • Branchen Insider
  • Kennen Vertriebszahlen und Margen
  • Hatten viel praktischen Austausch mit der Zielgruppe
  • Wissen wie Marketing und Vertrieb in ihrer Branche funktioniert
  • Gründen in Branchen mit attraktiven Margen
  • Wissen, dass es nicht auf das Produkt ankommt, sondern auf die Unternehmensprozesse
  • Wissen wie funktionierende Unternehmensprozesse in ihrer Branche aussehen.
  • Holen sich Rat bei Profis wie Treuhändern, Unternehmensberatern und Gründungsspezialisten
  • Interessiert sich weder für Jobtitel noch Logo und CI
  • Will alles unkompliziert halten. Wenig Angestellte, keine Firmenstruktur
  • Spart alles Geld zusammen und kauft nur das Notwendigste für seinen Firmenstart
  • Hat eine klare und sinnvolle Positionierung
  • Hat Eigenkapital

So startest du richtig

Plane dein Unternehmen so, dass du ohne Fremdkapital in die Growth Phase kommst. Das dauert ca. 2 Jahre und du musst ein paar Umwege gehen.

Phase 1 (Lernphase)

Der erste Schritt muss so klein gewählt werden, dass du ihn selbst finanzieren kannst. Starte so als ob es dein Hobby wäre. Sei bereit Geld auszugeben, aber nur das Notwendigste. Bei einem Hobby kaufst du auch nicht gleich die Topausrüstung. Fokussiere dich auf ein Thema. Kein breites Sortiment. Wenn es geht, gründe berufsbegleitend und behalte deinen Hauptjob.

In Phase 1 geht es darum herauszufinden ob du in der Lage bist mit deiner Idee ein Geschäft zu machen. Findest du überhaupt Kunden für dein Angebot. Zahlen dir diese den geforderten Preis und kannst du überhaupt von der Gewinnspanne leben.

Mit den heutigen Möglichkeiten der online Vermarktung, hast du es so leicht wie nie zuvor eine profitable Firma aufzubauen. Wenn du Produkte verkaufen möchtest, dann musst du mit online Marktplätzen starten. Wenn du eine Dienstleistung verkaufen möchtest, dann startest du mit einer Webseite. Eine Webseite ist sowieso Pflicht in der Lernphase um dein Angebot zu vermarkten.

Schau dir hier unbedingt den wichtigen Beitrag zur Firmenwebseite an

Hilfe für deine Gründung

Die Vorgehensweise zur Firmengründung ist immer individuell und branchenabhängig. Wenn es dir ernst mit deiner Gründung ist, dann kannst du dich bei uns für ein kostenloses Erstgespräch melden und wir schauen uns einmal an, wie du bei einer Firmengründung vorgehen könntest und ob wir dich ggf. unterstützen können.

Sichere dir 50% Rabatt auf deine neue Website

Gutschein:Businessplan50

Der Weg zu deinem Businessplan.

Auswahl

Passenden Businessplan auswählen

Termin

Du erhältst einen Terminvorschlag per Email

Einschätzung

Wir besprechen dein Vorhaben und geben dir eine Einschätzung

Datenschutz. Ihre Daten werden verschlüsselt
und streng vertraulich behandelt.

Datenschutzerklärung

Wir besprechen dein Vorhaben und schauen welche Dinge dir bei deinem Businessplan wichtig sind.

Auf Basis der Informationen die wir von dir erhalten erstellen wir deinen Businessplan und senden dir eine Entwurfsversion.

Du kannst uns innerhalb von 5 Tagen ein Feedback und etwaige Änderungswünsche mitteilen.

Bei grösseren Änderungswünschen besprechen wir diese mit dir und erstellen nun die finale Version deines Businessplans.

Im Abschlussgespräch erklären wir dir den Businessplan und beantworten deine Fragen.